DAS TEAM

LEONIE KÖNIGER 

Erinnern…vergessen…schlafen…träumen

Diese vier Begriffe zusammen bilden für uns den Rahmen zu diesem unendlichen Thema.

Schlafen wir um Erinnerungen zu sortieren und aufzubereiten, damit wir besser mit ihnen umgehen können ? Füllen wir so auch die Lücken in unseren Erinnerungsgeschichten, um sie vollständig und logisch für unser Gedächtnis zu gestalten ?

Helfen uns Träume dabei, zu vergessen ? Warum erinnern wir uns dann an Träume ?

Unterscheiden sich Erinnerungen an Träume von Erinnerungen an reale Ereignisse?

Was bedeuten uns unsere eigenen persönlichen Erinnerungen und wie gehen wir damit um ?

Filme, Musik und Bücher als Perspektiven: z.B. „Memento“ von Christopher Nolan, „Do Androids Dream of Electric Sheep“ von Phillip K. Dick oder „Bob Dylans Dream“ von eben diesem.

Wie funktioniert eigentlich erinnern, träumen und vergessen ? Wo steht da die aktuelle psychologische und neurologische Forschung ?

Wie erinnern sich das Internet und Computer, als direkter Bezug zu unserem Medium.

Wir heißen als Gruppe “Serendipity”

Unser Genre nennen wir “Digital Dance Performance”

Zurück zur Startseite